WHAT'S LOVE GONNA DO WITH IT

Ausstellungstitel auf Bild von Dokumentenkisten

Sonderausstellung | 25. September — 17. Oktober 2020

What's Love Gonna Do With It.
Geschichte \ Erinnerung \ Öffentlicher Raum


30 Jahre nach der deutschen Einheit präsentieren Galerie oqbo | raum für bild wort und ton und die Stiftung Berliner Mauer gemeinsam eine Ausstellung ausgewählter Blätter aus dem Archiv der Stiftung: Die Stiftung Berliner Mauer verfügt über ein Archiv von tausenden DIN-A5-Blättern, auf denen Menschen nach ihrem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer ihre Eindrücke gezeichnet, skizziert, umrissen, in Beziehung zu sich und der Welt gesetzt haben.

Die Ausstellung ist eine interpretierende Inszenierung der Blätter des Archivs. Sie bietet eine multimediale Erfahrung, die die Blätter im Kontext von Kunst und Erinnerung erlebbar macht. In einem kollaborativen Prozess aus der Perspektive der sechs Künstlerinnen und Künstler von oqbo wächst die Gestaltung in verschiedene Richtungen und verwebt sich zu einem strukturellen Ganzen. Die Ausstellung macht Narrative und größere Zusammenhänge sichtbar.

Podiumsgespräch: Die Außenwelt der Innenwelt der Außenwelt - Die Aktualität in Archiv und öffentlichem Raum

Im Rahmen der Ausstellung fand am 28. September 2020 ein Podiumsgespräch statt, das Aspekte der Arbeit der Stiftung Berliner Mauer und Galerie oqbo aufgreift. Einen Mitschnitt dieser Veranstaltung können sie sich auf der Video-Plattform Vimeo ansehen.

zurück

AUSSTELLUNG

Laufzeit
25. September - 17. Oktober 2020

Ort:
Galerie oqbo
raum für bild wort und ton

Brunnenstraße 63
13355 Berlin

Öffnungszeiten:
Donnerstag - Samstag, 15—18 Uhr
3. Oktober, 11—18 Uhr

Eröffnung:
Donnerstag, 24. September,
16—20 Uhr