Sie sind hier: Startseite | Presse

MONTAG, 8. JUNI 2020
PRESSEINLADUNG: EUROPAS GRENZ-WERTE: VOM MAUERFALL BIS CORONA

Sonderausstellung
Samstag, 13. Juni 2020 | 11.00 Uhr
Gedenkstätte Berliner Mauer (Gedenkstättenareal draußen)
Bernauer Straße / Ecke Ackerstraße, 13355 Berlin


Berlin, 8. Juni 2020 – Die Stiftung Berliner Mauer lädt am 13. Juni zum Presserundgang durch die neue Sonderausstellung „Europas Grenz-Werte: Vom Mauerfall bis Corona“ in Anwesenheit des Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, im Außengelände der Gedenkstätte Berliner Mauer ein. Anlass für die Ausstellung ist, dass vor 30 Jahren, am 13. Juni 1990 an der Bernauer Straße der systematische Abbau der Berliner Mauer begann. Dieser historische Einschnitt bildet die Grundlage für die Ausstellung, die zahlreiche Fotos zeigt und den Blick auf Europas Grenzen vom Mauerfall bis in die vom Coronavirus gezeichnete Gegenwart lenkt.

Die Ausstellung ist bis zum 8. November 2020 zu sehen und gibt gerade auch Berlinerinnen und Berlinern die Möglichkeit, sich mit der Geschichte ihrer Stadt und der Bernauer Straße in europäischer Perspektive auseinander zu setzen. Sie ist so konzipiert, dass sie trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie gut besucht werden kann, weil Texte und Bilder sehr groß dargestellt werden, so dass das Betrachten mit Abstand möglich ist.

Mit dem Abbau des Eisernen Vorhangs entstanden große Hoffnungen auf ein einiges, wohlhabendes und grenzenloses Europa. Diese Erwartungen erfüllten sich nur zum Teil. Zwar verschwanden die Systemgrenzen des Kalten Krieges, doch seit einigen Jahren erleben wir die Rückkehr der Zäune. Neue Grenzanlagen sichern die Außengrenzen, an der Grenze im Mittelmeer sterben Flüchtlinge und in Zeiten der Pandemie entstehen neue Begrenzungen. Die Ausstellung spannt den Bogen bis in die Gegenwart und fragt nach Europas Werten.

PROGRAMM

11.00 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung mit Erläuterung der historischen Ereignisse 1990: Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer

ca. 11.10 Uhr
Grußwort: Dr. Klaus Lederer, Senator des Landes Berlin für Kultur und Europa, anschließend Fragen der MedienvertreterInnen

anschließend, ca. 11.20 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung mit Erläuterung durch Dr. Gerhard Sälter, Leiter der Abteilung Dokumentation und Forschung, Stiftung Berliner Mauer

ca. 11.40 Uhr
Ende der Veranstaltung

Es wird um Anmeldung bis Freitag, 12. Juni 12 Uhr, per E-Mail an presse@stiftung-berliner-mauer.de gebeten.

Presseeinladung herunterladen [PDF, 120,00 KB]

_____________
Kontakt:
Hannah Berger | Pressesprecherin Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111 | 13355 Berlin | Tel. 030 / 213085-161
E-Mail: presse@stiftung-berliner-mauer.de