Sie sind hier: Startseite | Presse

FREITAG, 10. JULI 2020
PORTUGIESISCHER VERTEIDIGUNGSMINISTER BESUCHT DIE GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

Pressemitteilung

Berlin, 9. Juli 2019 – Der portugiesische Verteidigungsminister, João Gomes Cravinho, besuchte heute die Gedenkstätte Berliner Mauer. Der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, zeigte ihm und einer Delegation den historischen Ort in der Bernauer Straße.


Während des rund einstündigen Rundgangs erläuterte Klausmeier die dramatischen Ereignisse des Mauerbaus im August 1961, die Entwicklung des DDR-Grenzsystems und die Geschichte der 28-jährigen Teilung Berlins. Dabei betonte er die zentrale Bedeutung des Gedenkens an die Opfer von Mauer und Teilung, aber auch die Symbolkraft des Ortes, der als Zeichen für Hoffnung stehe.


Auf dem Aussichtsturm der Gedenkstätte trug sich der Verteidigungsminister in das Gästebuch der Gedenkstätte ein und betonte seine Dankbarkeit, dass Mauern friedlich überwunden werden können, unterstrich jedoch mit Blick auf aktuelle Ereignisse: „Unfortunately other walls, real and metaphorical, proliferate around the world. They should have the same destiny as the Berlin Wall.“


Diese Pressemitteilung als PDF

_____________________
Kontakt: Hannah Berger | Pressesprecherin Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111 | 13355 Berlin |Tel. 030 / 467 9866 62 | E-Mail