Sie sind hier: Startseite | Presse

MITTWOCH, 4. NOVEMBER 2020
PRESSEEINLADUNG: 31. JAHRESTAG DES MAUERFALLS AM 9. NOVEMBER

Gedenken in der Bernauer Straße mit Rosen und Kerzen, aber ohne Publikum

Berlin, 4. November 2020 – Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet in diesem Jahr keine öffentliche Gedenkveranstaltung in Erinnerung an den 9. November 1989 in der Bernauer Straße mit Publikum und Gästen statt. Anstelle der geplanten Veranstaltung wird der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, gemeinsam mit dem Pfarrer der Evangelischen Versöhnungsgemeinde, Thomas Jeutner, Rosen in die Hinterlandmauer stecken und Kerzen in Erinnerung an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 entzünden. Die Mauer wird symbolisch durch die Rosen aufgebrochen, Kerzen erinnern an die mutigen Menschen, die vor 31 Jahren für Freiheit und Demokratie auf die Straße gegangen sind.

Die Stiftung Berliner Mauer lädt Medienvertreterinnen und Medienvertreter zu diesem Bild-Termin am 9. November um 10 Uhr ein. Bitte beachten Sie die aktuell erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bis Freitag, 6. November, 15.00 Uhr, per E-Mail möglich (presse@stiftung-berliner-mauer.de).

Neben den Pressefotos wird die Stiftung Berliner Mauer mehrere Videobotschaften zum 9. November von Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft sowie ehemaligen Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern online veröffentlichen. Das Video ist ab dem 9. November auf der Website der Gedenkstätte Berliner Mauer sowie über die Online-Kanäle der Stiftung verfügbar.

Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben alle Häuser und Ausstellungen der Stiftung Berliner Mauer bis einschließlich 30. November 2020 geschlossen. Dies betrifft das Dokumentations- und Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, die Dauer- sowie die Sonderausstellung in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde und die Ausstellung in der Gedenkstätte Günter Litfin. Die Außenareale der Gedenkstätte Berliner Mauer und der East Side Gallery sind weiterhin unter den geltenden Abstands- und Hygieneregelungen zugänglich. Aktuelle Informationen finden Sie online.

Presseeinladung herunterladen [PDF, 80,00 KB]
______________
Kontakt: Hannah Berger | Pressesprecherin Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111 | 13355 Berlin
Tel. 0178 5226113 | E-Mail: presse@stiftung-berliner-mauer.de