MI, 23.06.2021 - 19:00 UHR
#60JahreMauerbau. Rethinking Borders: Ein Abend über Grenzen

Die Geschichte der DDR, der deutsch-deutschen Teilung und des Kalten Krieges ist im Lehrangebot westdeutscher Bundesländer bislang kaum, an ostdeutschen Universitäten immer weniger vertreten. Anlässlich des 60. Jahrestags des Mauerbaus am 13.8.2021 laden der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, das Berliner Kolleg Kalter Krieg am Institut für Zeitgeschichte München–Berlin und die Stiftung Berliner Mauer Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zur Beschäftigung mit diesen Themen ein. Ausgehend von der Berliner Mauer als dem wohl prägnantesten Symbol der deutschen Teilung, steht die Auseinandersetzung mit politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Grenzen, Grenzüberschreitungen und Grenzerfahrungen sowie gesellschaftlichen Ordnungsvorstellungen seit 1945 im Mittelpunkt.

Programm:
16.30-18 Uhr: Meet an Expert
19-21 Uhr: „Tear down this wall“ – Das Science-Quiz zum Kalten Krieg

Beim digitalen Quiz zum Kalten Krieg können alle ihr Wissen rund um die deutsche Teilung, die Berliner Mauer und die Geschichte des Kalten Krieges unter Beweis stellen. Interessierte sind eingeladen, in Kleingruppen miteinander zu wetteifern und knifflige Fragen des Quizmasterteams „Tom&Darren“ zu lösen. Neben überraschenden Informationen, spannenden Fragen und einem kurzweiligen Abend erwarten die Teil nehmerInnen der ersten drei Teams als Gewinn prallgefüllte Bücherpakete.

ANMELDUNG:
bis 15. Juni per E-Mail an: jens.schoene@aufarbeitung-berlin.de
Teams (max. fünf Personen) können sich mit folgenden Informationen anmelden:
– Vor- und Nachnamen aller Teammitglieder
– E-Mail-Adressen und Institutionen– selbstgewählter Team-Name (dient auch zur Anmeldung bei der Quiz-Plattform)

GEMEINSAM MIT:
Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Kolleg Kalter Krieg am Institut für Zeitgeschichte München–Berlin
Gefördert durch:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Die Veranstaltung findet digital via Zoom statt.

Mehr Infos zum Abend hier