SA, 14.08.2021 - 10:00 UHR BIS SA, 14.08.2021 - 18:00 UHR
Panberliner Picknick – Sprechen über Grenzen

Ein Tuch mit vielen Autogrammen, eine Laptoptasche, eine Graffiti-Dose, eine Fotografie, ein Gasthörerschein – was haben diese Objekte gemeinsam? Sie sind mit Grenzerfahrungen verbunden. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns ein großes Thema näher bringen. Wir suchen eure Objekte, die uns etwas über das Thema Grenzen erzählen. Im 60. Jahr des Mauerbaus möchten wir von euch wissen: Welche Erfahrungen habt ihr mit politischen Grenzen weltweit gemacht?
Am 14. August rufen wir alle Berliner*innen auf, gemeinsam unseren Blick auf Grenzen, eure Objekte und Erfahrungen beim gemeinsamen Essen, Erzählen und Zuhören zu richten und Verbindungen herzustellen: Wir wollen gemeinsam über Grenzen hinweg picknicken.

Werdet Teil des Panberliner Picknicks! Wie?

Picknickt entlang des ehemaligen Grenzstreifens der Berliner Mauer!
Geht an diesem Tag entlang des ehemaligen Berliner / Brandenburger Grenzstreifens picknicken. Am besten mit jemand Neuem. Vielleicht der Nachbarin, die ihr nur flüchtig grüßt, dem netten Späti-Verkäufer oder der DHL-Botin, die euch durch die Pandemiezeiten hilft? Tauscht euch über eure Erinnerungen, Gedanken oder Erlebnisse zur Berliner Mauer, zum Mauerbau am 13. August 1961 und zu Grenzen weltweit aus.

Teilt eure Fotos über Social Media!

Verbindet euer Picknick mit der Welt, indem ihr ein Foto davon auf Instagram mit den Hashtags #panberlinerpicknick und #sprechenuebergrenzen verseht und eure Gedanken teilt. Unter allen Picknickenden verlosen wir ein Geschenkpaket der Stiftung Berliner Mauer.

Lasst eure Objektgeschichten zum Thema Grenzen als Film aufzeichnen!

Kommt zur Gedenkstätte Berliner Mauer und bringt ein Objekt mit, das für euch mit persönlichen Grenzerfahrungen verbunden ist. Wir möchten euer Statement zu diesem Objekt in unserer gelben Interviewbox filmen und dokumentieren. Das Interview können wir in Deutsch, Arabisch, Polnisch, Türkisch, Russisch, Englisch oder Vietnamesisch führen.

Ort:
Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer, gegenüber vom Besucherzentrum
Bernauer Straße 119
13355 Berlin (S-Bahnhof Nordbahnhof)

Für die Durchführung eines Interviews ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests notwendig, der nicht älter ist als 24 Stunden. Es besteht die Möglichkeit, vor Ort einen Selbsttest durchzuführen. Ausgenommen von der Testpflicht sind geimpfte und genesene Personen gemäß § 8 der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin mit entsprechendem Nachweis.

In Kooperation mit Berliner Kindheiten
Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur



Illustration: Nina Prader @ladylibertypress