DI, 19.02.2019 - 19:00 UHR
Vernissage: Sprechende Bilder – Die Bernauer Straße 1961 bis 1989

Die Ausstellung zeigt 14 unbekannte Fotografien der Berliner Mauer. Die Momentaufnahmen von Alltag und Wandel der Mauer eröffnen ungewöhnliche Perspektiven auf die geteilte Stadt. Alle Fotos werden durch Audiodeskriptionen »zum Sprechen« gebracht. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit blinden und sehbehinderten Menschen konzipiert. Wie nehmen sehende und blinde Menschen Fotografien wahr? Wie eignen sie sich Bilder an und wie fotografieren sie?

PROGRAMM:
Begrüßung: Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor Stiftung Berliner Mauer
Zur Ausstellung: Dr. Katrin Passens, Co-Kuratorin, Gedenkstätte Berliner Mauer
Wie sprechen Bilder zu uns? Podiumsgespräch mit Ulrich Domröse, Leiter Fotografische Sammlung Berlinische Galerie | Gerald Pirner, Fotograf und Autor | Moderation: Janos Frecot, Fotograf, Autor und Kurator

Ort: Gedenkstätte Berliner Mauer, Besucherzentrum
Bernauer Straße 119, 13355 Berlin
Eintritt frei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich


Sprechende Bilder – Die Bernauer Straße 1961 bis 1989
Fotoausstellung vom 20. Februar bis 16. Juni 2019
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr | montags geschlossen | Eintritt frei




Einladung als PDF [PDF, 450,00 KB]