SA, 09.11.2019 - 17:00 UHR BIS SA, 09.11.2019 - 18:05 UHR
Podium 4: „Die Mauer ist gefallen und sie ist uns Türken auf den Kopf gefallen“

ZeitzeugInnenpodium

Für die türkeistämmige Community West-Berlins stellte der Mauerfall – nach anfänglicher Euphorie und Identifikation als BerlinerInnen in diesem historischen Moment – schnell eine eher negativ empfundene Zäsur dar. Sie wurden verstärkt als „die Anderen“ wahrgenommen und benannt, für die im neuen, ehemals geteilten und nun zusammenwachsenden Deutschland vermeintlich kein Platz mehr sei. Die rassistischen Pogrome in den 1990ern bildeten den Höhepunkt einer bereits in den 1980ern einsetzenden Entwicklung. Das Podium fragt nach den Erfahrungen türkeistämmiger West-BerlinerInnen und ihrer Sicht auf den Fall der Berliner Mauer.

Moderation:
Dr. Cihan Sinanoğlu
| Türkische Gemeinde in Deutschland

Podium:
Sevim Çelebi-Gottschlich
| Abgeordnete des West-Berliner Abgeordnetenhauses ab 1987
Dr. Ertekin Özcan | ehem. Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland

Eintritt frei | Anmeldung nicht erforderlich

Mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache

Ort: Gedenkstätte Berliner Mauer | Besucherzentrum, Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

In Kooperation mit der Türkischen Gemeinde in Deutschland
Logo-Grafik


Gefördert mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Das vollständige Veranstaltungsprogramm der Stiftung Berliner Mauer und weitere Informationen rund um den 30. Jahrestag des Mauerfalls finden Sie auch unter https://30jahre.stiftung-berliner-mauer.de/



Einladungskarte als Pdf. [PDF, 550,00 KB]