FR, 20.08.2021 - 11:00 UHR
Die Bernauer Straße nach dem Mauerbau - in deutscher Gebärdensprache

Die Führung im ehemaligen Grenzstreifen an der Bernauer Straße findet mit einem DGS-Muttersprachler statt. Die Bernauer Straße war einer der Kristallisationspunkte der deutschen Teilung. Hier kann die Bandbreite der Folgen des Mauerbaus exemplarisch aufgezeigt werden: Die Zerstörung von Stadtraum und Lebenswegen, die Trennung von Familienangehörigen und Freunden sowie die Versuche, die Mauer zu überwinden.

Dauer:
1,5 Stunden
Kosten:
3,50 €, ermäßigt 2,50 € pro Person, Begleitpersonen und SchülerInnen kostenfrei
Bei der Führung ist das Tragen einer medizinischen Maske für Personen ab 6 Jahren verpflichtend.
Anmeldung:
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, eine Registrierung jedoch verpflichtend. Bitte wenden Sie sich vor Ort für die Registrierung und für die Bezahlung der Führung an unsere BesucherdienstmitarbeiterInnen im Dokumentationszentrum. Anschließend treffen Sie den Guide draußen vor dem Dokumentationszentrum.
Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Treffpunkt:
Dokumentationszentrum, Bernauer Str. 111, 13355 Berlin