MI, 03.10.2012 - 19:00 UHR
Geschichte im Untergrund - Comic-Ausstellung zum Tunnel 57

Ausstellungseröfnung

Die Ausstellung „Geschichte im Untergrund“ zeigt auf großformatigen Plakatwänden im U-Bahnhof Bernauer Straße die Geschichte des „Tunnel 57“ als Comic. Der eigentliche Schauplatz der Handlung von 1964 liegt in unmittelbarer Nähe zum Ausstellungsort.

Die Comicautoren Thomas Henseler und Susanne Buddenberg erzählen aus der Perspektive eines Fluchthelfers von den Vorbereitungen auf West-Berliner Seite, vom Graben des Tunnels nach Ost-Berlin, von der Tunnelöffnung und der glücklich verlaufenden Flucht am ersten Tag sowie von den dramatischen Ereignissen am zweiten Tag der Tunnelflucht, die schwerwiegende Folgen haben sollten ...

Ort: Gedenkstättengelände vor dem U-Bahnhof Bernauer Straße / Ecke Brunnenstraße (Bei schlechtem Wetter findet die Eröffnung in den Räumen der Berliner Unterwelten, Brunnenstraße 143, statt.)

Begrüßung: Dr. Axel Klausmeier, Stiftung Berliner Mauer
Grußwort: Dr. Sabine Roß, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Gespräch mit den Comicautoren Susanne Buddenberg und Thomas Henseler: Dr. Maria Nooke, Gedenkstätte Berliner Mauer

Mediale Einführung in die Ausstellung mit den Zeitzeugen Hubert Hohlbein, Ralph Kabisch und Dr. Peter Schulenburg: Thomas Henseler und Susanne Buddenberg

In Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

PDF [PDF, 470,00 KB]