SO, 08.12.2013 - 16:00 UHR
Zeitzeugencafé: Literaten im Austausch

mit Lutz Rathenow und Johano Strasser

Als Autor und Redakteur der westdeutschen Literaturzeitschrift L´80 setzte sich Johano Strasser aktiv für den Austausch zwischen west- und ostdeutschen Schriftstellerinnen und Schriftstellern ein. 1980 traf er bei einer Lesung in einer privaten Wohnung in Prenzlauer Berg auf den in Ost-Berlin lebenden Autor Lutz Rathenow. Der aus Jena stammende Autor, veröffentlichte Ende 1980 ohne Genehmigung der DDR-Behörden seinen ersten Prosaband in Westdeutschland. Wenige Tage darauf wurde Lutz Rathenow kurzzeitig inhaftiert und nach öffentlichem Protest freigelassen. Die beiden Gesprächspartner berichten von ihren literarischen und politischen Bemühungen grenzüberschreitende Kontakte zu etablieren und zu bewahren.

Moderation: Clemens Villinger

Anschließend signieren die Autoren ihre Bücher.

Anmeldung bis zum 6.12. erbeten
E-Mail | Telefon: 030/467986623

5 € pro Person (inkl. Kaffee und Kuchen)

Ort: Hotel Grenzfall, Ackerstraße 135, 13355 Berlin (direkt hinter dem Dokumentationszentrum)

In Kooperation mit dem Hotel Grenzfall