DI, 18.08.2009 - 19:30 UHR
Filmvorführung: "Der Störenfried- Ermittlungen zu Oskar Brüsewitz"

Pfarrer Oskar Brüsewitz setzte mit seiner Selbstverbrennung am 18. August 1976 ein
Zeichen gegen die Unterdrückung der Glaubensfreiheit in der DDR.
Am 23. Jahrestag des "Fanals von Zeitz" präsentieren die Versöhnungsgemeinde
Berlin-Wedding, die Stiftung Berliner Mauer und die Union der Opferverbände
kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG) e.V. den Dokumentarfilm "Der Störenfried-
Ermittlungen zu Oskar Brüsewitz".

In diesem preisgekrönten Film des Regisseurs Thomas Frickel kommen Weggefährten
und Familienangehörige von Oskar Brüsewitz zu Wort. Für die Betrachter bedeutet
dies, sich kritisch mit dem Alltag in der DDR der 70er Jahre auseinanderzusetzen. Mit
seinem widerständigen Verhalten in der totalitären Gesellschaftsstruktur der DDR galt
Oskar Brüsewitz als eigenwilliger Oppositioneller. Dieser Film würdigt das Engagement
und den Mut des Pfarrers!