DI, 29.06.2010 - 09:30 UHR BIS MI, 30.06.2010 - 18:00 UHR
Auf der Mauer, auf der Lauer

29. und 30. Juni, 1. und 2. Juli 2010, jeweils von 09.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

Die Grundschulkinder haben mit Interviews und Theater-Improvisation, mit Musik und Bildern, die Teilungsgeschichte ihrer Stadt nachgezeichnet und sich weitgehend selbständig erlebbare Geschichte spielerisch angeeignet. Die Besucher werden von den SchülerInnen in ein Blauland und in ein Land Namens Orangania geführt. Beide Länder sind durch eine selbstgestaltete Pappkarton-Mauer getrennt. In diesen getrennten Ländern findet der Besucher Zeugnisse der von den Kindern selbst erlebten Teilung: Briefe, Postkarten, Bilder, die die Kinder sich gegenseitig zugeschickt haben. Weiter finden dort Lesungen der selbst geschriebenen Kurzgeschichten und Tagebuchaufzeichnungen statt.

Videodokumentationen zeigen Interviews der Kinder mit Zeitzeugen und auch der Katalog zur Ausstellung wurde von den Kindern selbst gemacht.

Die Kinder bieten zum Teil mehrsprachige Führungen in Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch, Türkisch und Arabisch an. Diese interaktiven Arbeiten entstanden aus dem Pilotprojekt „AUF DER MAUER, AUF DER LAUER, Geschichte von Kindern für Kinder“, das von dem Verein SIDEviews e.V. iniziiert und angeleitet wurde. Anja Scheffer (Regisseurin), Hendrik Scheel (Bühnenbildner), Hannah Pelny (Dramaturgin), Giles Schumm (Musiker und Instrumentenbauer) haben ein Modell entwickelt, wie durch verschiedene dokumentarische und künstlerische Techniken ein gesellschaftlich relevantes Thema von Kindern weit gehend selbständig erarbeitet werden kann.

In der Gedenkstätte Berliner Mauer können alle Kinder mitmachen, nicht nur SchülerInnen dieser Schule.

Für weitere Informationen: http://www.side-views.de/?cat=40

Pressekontakt

Tel: Arna Vogel: 030 - 428 067 47 / 0174 215 22 90

Tel: Beate Bruker: 0179 241 5 778

Email

c/oSIDE VIEWS e.V.
Klosterstrasse 44
10179 Berlin