FR, 13.08.2010 - 10:30 UHR
Gedenkveranstaltung zum Tag des Mauerbaus am 13. August 1961

Am 13. August 1961 hat das DDR-Regime mit dem Bau der Berliner Mauer begonnen.
Die Stiftung Berliner Mauer erinnert an dieses Ereignis vor 49 Jahren und gedenkt der
Opfer von Mauer und Teilung. Wir sehen uns in besonderer Weise verpflichtet, dieses
Kapitel deutscher Geschichte auch jüngeren Generationen zu vermitteln. Die Opfer dürfen nicht vergessen werden.

In diesem Jahr wiederholen sich die Überwindung der Teilung und die Vereinigung
Deutschlands. Um dieses hoffnungsvolle Ereignis aufzugreifen, werden an der Gedenkveranstaltung junge Menschen mitwirken, die nach dem Mauerfall geboren wurden und die Mauer nicht selbst erlebt haben.

Das Gedenken soll damit zugleich auch Zeichen und Mahnung sein. Anschließend Kranzniederlegung am Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Flyer [PDF, 1,4 MB]